Weibliche Jugend D: Der Tag der Youngsters

Views:
108

Nach einem reinen D-Jugend-Spiel zuletzt in Bad Nenndorf konnten wir Samstag wieder auf unsere E-Mädchen zurückgreifen. Meret, Nomi und erstmals Chiara unterstützten uns im Heimspiel gegen Osterwald.

Etwas schläfrig starteten die Mädels in das Spiel, so das beim 4:6 nach acht Minuten erstmals unsere grüne Karte fiel. So spannend musste es doch nicht werden. Zur Halbzeit waren die HSG-Mädchen dann endlich im Spiel angekommen, 14:9 machte sich schon wesentlich besser auf der Anzeigetafel. In der Pause analysierten wir, dass es einen gewaltigen Unterschied macht, die schnellste Gegenstoßläuferin in der Mitte oder auf der Außenbahn zu haben. Über die Mitte waren Linas Langpässe nicht mehr so leicht anzubringen.

In der zweiten Hälfte schlug die Stunde unserer E-Mädchen. Meret musste auf der Halbposition viel Verantwortung übernehmen und auch Chiara brachten wir spiegelverkehrt auf Halb. Dort trat sie an, gleich in ihrem ersten Spiel das Kistentor zu markieren und traf auch tatsächlich zum 28:18, wurde aber kurz vor Schluss beim Gegenstoß noch abgefangen und es wurde nichts mit der Kiste. Endstand 29:19, wobei alle E-Jugendlichen trafen und auf insgesamt beachtliche 10 Tore kamen!