Vorbeicht 2. Damen: Ausrutscher ist Tabu

Views:
76

„Nicht zum Narren machen“ ist die Devise. Nach dem Auftritt in Tostedt erwartet das Trainerteam eine Trotzreaktion der Mannschaft. Noch so einen Fehltritt dürfen die Frauen der HSG Hannover-Badenstedt 2 sich nicht leisten. Am Samstag zur gewohnten Anwurfzeit trifft man auf den MTV VJ Peine. Der Gegner hat mit vielen Verletzungen zu kämpfen und steht mit dem Rücken um den Kampf gegen den Abstieg gegen die sprichwörtliche Wand. Es gilt mit viel Druck und Laufbereitschaft sich zu zeigen und Robyn Rußler einen schönen Abschied zukommen zu lassen. Auf Grund ihrer Ausbildung geht sie zurück in ihre Heimat, ob wir sie in der kommenden Saison wiedersehen, ist noch offen.

Nicht mit dabei sein wird Saskia Pinkvos, die auf Grund der Karnevalisten im Einsatz ist. Damit die HSG´lerinnen nicht unter die Räder kommen, wird die Verantwortung zwischen den Pfosten erstmals in dieser Saison auf den Rücken unserer beiden Nachwuchskeeperinnen Boehk/Schween liegen. Das ist für die Beiden eine tolle Chance in ihren bisherigen Einsätzen haben sie schon gezeigt, dass sie das Zeug haben in der Oberliga ihre Frau zu stehen. Die eigene Abwehr ist dazu gefragt, die beiden Halbangreiferinnen in den Griff zu bekommen und ihre Goalis zu unterstützen.

Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen. Anpfiff ist um Uhr im Salzweg.