Männliche Jugend D II: Revanche gegen Langenhagen geglückt

Views:
90

Die weibliche D I, better known as männliche D II, empfing am Samstag die HSG Langenhagen. Im Hinspiel hatten die Mädchen eine Halbzeit lang das Handballspielen eingestellt und mussten dann nach turbolenten Schlussminuten eine ärgerliche Niederlage einstecken. Für das Rückspiel hatten wir uns vorgenommen, beide Halbzeiten konzentriert zu spielen und von Anfang an keine Spannung aufkommen zu lassen.

Die Mädels hatten die Aufgabe verstanden und legten mit 4:0 und 5:1 einen Traumstart hin. Vor allem Rosalie wusste in den Abwehr zu überzeugen und wies den späteren Haupttorschützen der Gäste in seine Schranken. Mit den ersten Wechseln kam es zum Bruch im Spiel, zwei eingewechselte Damen verweigerten die Abwehrarbeit und ließen die Langenhagener auf ein Tor herankommen (7:6). Bis zur Halbzeit konnten wir die Abwehr stabilisieren und führten mit 12:10.

Zwar konnten die Gäste in der zweiten Hälfte noch mal egalisieren (16:16, 17:17), echte Spannung kam jedoch nicht mehr auf. Lina war auch bei schwierigen Würfen auf dem Posten und die Badenstedter Mädchen waren spielerisch einfach deutlich überlegen. Kam Langenhagen bei acht Feldspielern nur auf drei Torschützen, trafen bei den Gastgeberinnen neun von zehn Feldspielerinnen und waren zudem nicht nur über Einzelaktionen erfolgreich, sondern spielten einige Tore auch sehenswert heraus. Mit 22:19 schaukelten die Mädels die Partie verdient nach Hause.

Kommendes Wochenende sind wir Sonntagmorgen in Ahlem bei Hannover West zu Gast. Auch dieses Hinspiel hatten die Mädchen leider abgeschenkt, so dass wir auch dort im Hinblick auf den direkten Vergleich noch was zu korrigieren haben.