MJD1 gewinnt gegen Angstgegner Anderten

Views:
77

Vor 75 Zuschauern konnten in einem packenden Fight die „Westend Boys“ nach dem Halbzeitstand von 14:14 im Schlussspurt a la „Bad Boys“ die männl. D-Jugend vom TSV Anderten 27:22 klar bezwingen.

Saßen die „Westend Boys” noch vor dem Spiel ängstlich in der Kabine und schimpfte der Anderter Trainer das ganze Spiel wie ein Rohrspatz über den Schiedsrichter, so konnte das Team unter Führung von Kapitän Lukas (13 Tore) im Kraftakt mit Bezwingung der eigenen Angst den Gegner am Ende überzeugend besiegen.

Hatte Trainer Martin Pfeiffer am Ende seine Stimme verloren, so ist er sehr stolz über die tolle männliche D1-Jugend, dankbar für die Unterstützung von den Rängen und am Kampfgericht durch Dimitri sowie Elmar. Ein Lob gilt auch Schiedsrichter Klaus, der unbeeindruckt von den “Begleitumständen” seiner Linie treu blieb und die Ruhe bewahrte. Leider gibt es bei uns viel zu wenige (junge) Leute, die sich dieses oft undankbaren Ehrenamtes annehmen.

Die „Westend Boys“ konnten den Mittelfeldplatz in der Regionsoberliga festigen und fühlen sich vor dem heutigen Training noch wie die „Bad Boys“!