Männl. D1 gewinnt bei den JUNGRECKEN

Views:
139

Männl. D1 schlägt JUNGRECKEN in Burgdorf mit 29:27 und jeder Spieler hatte den schönsten Spieltag seines Lebens. Denn ohne 4 Stammspieler  trafen wir 1 Stunde vor Spielbeginn in Burgdorf ein – und nun Überraschung: In der Halle trainierte die komplette 1. Bundesligamannschaft von Hannover-Burgdorf vor unserem Spiel – sozusagen als “Vorspiel”. Somit war die Kampfmoral der “Westend-Boys” aus ihren tiefsten Niederungen sonntagmorgens erwacht.

Zur Halbzeit stand es knapp für uns: 16:15 vor den Augen vom Bundesligatrainer Ortega und Co-Trainer Romero. Dann wandte Trainer Martin Pfeiffer die “spanische Taktik” an:  Rückraumspieler Lukas wurde an den Kreis geschickt und machte von da 17 Buden als “spanischer Kreisel” – eine Drehung ein Tor nach super Anspielen von Laurenz. Torwart Toran, sein Vorbild ist der Nationaltorwart Wolff, hielt von da an ebenso und wir gewannen durch eine Super-Mannschaftsleistung 29:27.

Der Einzige, der kurz vorm Herzinfarkt war – Trainer Martin Pfeiffer, der das ganze Spiel versuchte dem Schiedsrichter Lars Lehnhoff, ebenfalls ein Bundesligaspieler von Burgdorf, die drei Schritte-Regelung zu erläutern: Zwecklos … offensichtlich werden Schrittfehler in der Bundesliga nicht gepfiffen – da helfen auch keine professoralen Tipps …

Was für ein super Spieltag – bleibt für immer in der Erinnerung der “Westend-Boys”.