JUNGE WILDE erwarten Tabellenführer

Views:
198

Am Samstag erwartet die HSG Hannover-Badenstedt den Tabellenführer HL Buchholz 08-Rosengarten ab 19:00 Uhr im Salzweg. Nach vierwöchiger Pause ist es das letzte Heimspiel des Jahres und mit den Handball-Luchsen kommt eine ganz harte Nuss nach Hannover. Mit 16:2 Punkten führt das Gästeteam die Tabelle der 2. Bundesliga an und zusätzlich stehen die Luchse als einziger nicht Erstligist im Viertelfinale des DHB-Pokal.

Trotz aller Erfolge scheint es bei den Handball-Luchsen Turbulenzen innerhalb des Vereins zu geben. Am Anfang der Woche hat man die Trennung von Trainer Maximilian Busch bekanntgegeben. Dieses ist zumindest für Außenstehende etwas überraschend, da Rosengarten sportlich sehr gut da steht. Wer am Samstag bei den Gästen verantwortlich auf der Bank sitzen wird, stand bis Donnerstag nicht fest, jedenfalls hat der Verein nichts in der Richtung nach außen kommuniziert.

Die JUNGEN WILDEN freuen sich auf den Tabellenführer, gibt es doch für viele Spielerinnen auf Seiten der HSG und der Luchse ein Wiedersehen, die eine gemeinsame SVG Celle Vergangenheit haben.

Der Sportliche Leiter Bernd Schröder: „Die aktuelle Tabellensituation verlangt von den JUNGEN WILDEN fast einen Erfolg, denn mit 3 Punkten Abstand ist das Friebe-Team zu dicht an den Abstiegsplätzen, aber ebenfalls nur 3 Punkte von Platz 4 entfernt. Da sich so langsam auch die Personalsituation entspannt, dürften in den nächsten Spielen die Optionen im Rückraum und auf der Rechtaußenpositionen sich verbessern, denn Alina Defayay und Lareen Gräser stehen wieder im Training und werden auf ihre ersten Einsätze vorbereitet. Dazu ergibt sich ab Januar noch ein weiterer Zugang, den wir zu gegebener Zeit vorstellen werden.“

Trainer Roland Friebe: „Wir müssen mit einem starken Auftritt der Mannschaft aus Rosengarten rechnen. Gelingt es uns allerdings den robusten Angriff der Handball-Luchse frühzeitig zu stören und umgekehrt unsere Chancen vor deren Tor zu nutzen, könnte es uns auch gelingen den Favoriten in unserer Halle zu ärgern.

 

??????????????????????????