JUNGE WILDE: Punkteteilung gegen Handball Bad Salzuflen

Views:
4

Ein 31:31 (16:19)-Remis brachten die JUNGEN WILDEN der HSG Badenstedt von Handball Bad Salzuflen mit nach Hause.

Ohne die verletzte Mieke Düvel sowie die in der 2. Bundesliga für SVG Celle im Einsatz stehenden Saskia Rast und Tina Wagenlader ging Badenstedt zwar durch Tore von Lena Seehausen und Kathrin Pichlmeier 5:3 in Führung, Salzuflen nutzte jedoch seine Chancen effektiver und war nach dem 17:13 durch Ericel Murad (27.) schon komfortabel in Front.

Direkt nach der Pause stellten Roxana Löw per Strafwurf sowie Esther Pollex und Leonie Steiner aus dem Feld denn Anschluss wieder her. Von vorne längerfristig gestalten konnte jedoch keines der beiden Teams die Partie. Die Badenstedter Ausreissversuche  in der Schlussphase konnten nicht gehalten werden, Bad Salzuflen kämpfte bis zum Umfallen und hatte nach dem 31:30 (57.) durch Kateryna Lippert den Sieg drei Minuten lang in der Hand. Lena Seehausen rettete mit dem Ausgleichstreffer 10 Sekunden vor dem Schlusspfiff aber einen Punkt für die Hannoveranerinnen.

Die Deutsche Meisterschaft steckte etlichen meiner Damen noch sichtbar in den Knochen. Nach so einem Saisonhöhepunkt ist es schwer, sich wieder für den Ligaalltag richtig einzustellen“, resümmierte Badenstedts Coach Thomas Löw.

Es spielten: Chantal Pagel, Marnie Schierholz – Roxana Löw (9/6), Leonie Neuendorf (1), Kathrin Pichlmeier (6), Lena Seehausen (6), Michelle Schäfer (3), Marie-Kristin Gerber (2), Esther Pollex (2), Lena Rumpel, Lynn Oppermann (1), Leonie Steiner (1)

Lena Seehausen (rechts) rettete in der Schlussminute gegen Salzuflen einen Punkt (Foto: Jörg Zehrfeld)