JUNGE WILDE behaupten Platz 4

Views:
2

Ende der Spielzeit – Ba­den­stedt verteidigt gegen Blomberg den 4. Tabellen­platz

Die JUNGEN WILDEN der HSG Badenstedt haben mit einem 39:36 (24:19) Erfolg gegen die HSG Blomberg-Lippe II sich zum Saisonabschluss den vierten Tabellenplatz gesichert.

Dass wir das mit einer so jungen Truppe schaffen, in der ich mit 26 Jahren bei weitem die Älteste bin,  ist doch ein wenig überraschend„, meinte Rückraumspielerin Carolin Pleß nach Spielende.  Von Anfang an machten die JUNGEN WILDEN vor 180 Zuschauern die Führungsarbeit in der SalzwegArena, lediglich nach dem 10:10 (13.) durch Blombergs Patricia Haider per Strafwurf wackelte die „Pole-Position“. Die von Saskia Rast per Strafwurf erzielte 5-Tore-Führung zur Pause wurde nach Wiederanpfiff zügig erhöht. Drei weitere Strafwürfe von Rast sowie ein Feldtreffer von Leonie Neuendorf stellten die Anzeigetafel auf 28:20 für die HSG (35.). Weiter ausbauen konnte Badenstedt die komfortable Situation jedoch nicht, sondern musste bis zum Abpfiff Gas geben. „Wir haben im Abschluss nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen„, kritisierte Coach Thomas Löw, dass seine Sieben die Konkurrentinnen nicht deutlicher abhängte. Nach zwei Blomberger Toren von Larissa Petersen zum 36:33 (55.) waren es Badenstedts Lena Seehausen und Tina Wagenlader, die in den Schlussminuten mit ihren Treffern für die nötige Distanzwahrung bis zum Schlusspfiff sorgten.

Vor dem Spiel wurde die weibliche A-Jugend für die errungene deutsche Vizemeisterschaft durch HSG- und TVB-Vorstand geehrt. Auch Bezirksbürgermeisterin Brigitte Schlienkamp ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Spielerinnen mit einem neuen „Handwerkszeug“ zu ihrem Erfolg zu gratulieren.

Und nach dem Schlusspfiff wurde es noch richtig emotional, galt es doch einige Spielerinnen (vorübergehend) zu verabschieden (wir berichteten hierzu bereits). Die 2. Damen dankte den JUNGEN WILDEN für die erhaltene Unterstützung, um das Ziel Landesliga-Aufstieg in die Tat umzusetzen. Die JUNGEN WILDEN selbst bedankten sich bei der HSG-Crew und den Fans für die geleistete Unterstützung während der Drittliga-Premierensaison und ließen diese mit einem selbsterstellten, leckeren Buffet und einigen Freigetränken ausklingen.

Es spielten: Schierholz (n. e.), Pagel – Löw (1), Rast (7/7), Neuendorf (8), Pichlmeier (6), Seehausen (5), Düvel (2), Gerber (3), Wagenlader (6), Rumpel (1), Pollex, Steiner

Marie Kristin Gerber war gegen Blomberg dreimal erfolgreich vom Kreis (Foto: Jörg Zehrfeld)