1. Herren: Überraschung gegen Garbsen

Views:
5

Nach einem tollen Spiel letzte Woche gegen Lüdge/Bad Pyrmont waren wir gespannt, ob wir heute an unsere gute Leistung anknüpfen können.

Aufgrund einiger angeschlagener Spieler war unser Kader recht überschaubar. Trotz dieses Umstandes wurde das Spiel aber gut von uns angenommen. Wir ließen Garbsen nicht in ihr Spiel kommen, gerade das Tempospiel konnten wir gut verhindern. Nach 10 Minuten stand es 5:5, Miguel bekam jetzt eine 2 Minutenstrafe und Garbsen nutzte dies zum 7:5. Dies störte uns nicht, Miguel machte seine „Strafe“ wieder gut und traf zum 7:7. Garbsen konnte sich nicht weiter absetzen, bei einem Stand von 12:9, trafen Miguel und Rune zum Anschlusstreffer, das  12:11, aber mehr als einen 2 Tore Vorsprung  für Garbsen ließen wir nicht mehr zu. In der 26. Minute konnten wir  wieder das Unentschieden zum 14:14 setzen. Jetzt drehten wir den Spieß um, wir führten mit 14:15 und Garbsen wurde unruhig, sie bekamen ihre nächste 2 Minuten Strafe in der 28. Minute. Dies nutzen wir und gingen mit  einem 4 Tore Vorsprung in die Kabine (14:18).

Bis dahin hatten wir eine gute konzentrierte Halbzeit gespielt, wir blieben ruhig und das war gut so. Das Hinspiel war uns noch allen vor Augen, auch hier hatten wir eine super 1. HZ hingelegt und sind dann völlig eingebrochen. Daher hieß es jetzt, weiter konzentriert arbeiten und unsere Chancen nutzen. Dies gelang uns recht gut, wir legten gleich 2 weitere Tore vor. Auch Matze hielt uns mit 2 Glanzparaden den Rücken frei. In der 38. Minute führten wir mit 15:23 und Garbsen nahm seine Auszeit. Das Publikum wollte nicht so recht glauben, was da geschah. Es wurde wieder unruhig und wir verloren etwas den Faden, auch wir mussten für 2 Minuten in Unterzahl spielen, diesmal erwischte es Alex. Garbsen machte wieder 2 Tore über ihre schnellen Konter, aber auch wir trafen (zum Glück).  Beim Stand von 18:25 wurde es hektisch, Garbsen bekam innerhalb von 4 Minuten 3 x 2 Minuten Strafen, sie standen teilweise nur noch zu dritt auf dem Feld, dies konnten wir nicht wirklich nutzen. In dieser Zeit machte jeder der Teams nur ein Tor, Garbsen versuchte alles, um im Spiel zu bleiben, schließlich waren noch gute 15 Minuten zu spielen.

Bei einem Stand von 21:27, Marc Landeck traf, gab es eine weitere 2 Minutenstrafe gegen Garbsen diesmal mit Bericht sowie eine weitere gegen die Bank. Die Unruhe war perfekt, Garbsen bekam sich nicht mehr in den Griff, wir dagegen waren die Ruhe selbst (was ja auch nicht selbstverständlich ist) und das war auch gut so. Mit dem Tor von Alex in der 51 Minute zum 22:30 waren wir dem Sieg schon ein wesentliches Stück näher und 4 Minuten später hatte wieder nur jedes Team 1 Tor geworfen und  unserem Sieg stand jetzt nichts mehr im Wege.  Mit dem Schlusspfiff setzte Marc Landeck das 27:35 und machte auch sein gutes Spiel damit perfekt.

FAZIT: Wir können an unsere gute Leistung anschließen und holen 2 weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir Garbsen die „Stirn“ bieten, die Abwehr stand und auch unser Angriff konnte punkten. Gerade in der 1. HZ haben wir – dank Miguel und Rune tolle Aktionen gesehen. Hinzu kam, dass wir Ruhe und Geduld bewahren konnten,  dies zeigte Wirkung. Mit Matze im Tor hatten wir einen starken Rückhalt und Höhne stabilisiert unsere Abwehr. Herausforderungen werden angenommen, dafür werden sie belohnt.  Ein weiterer Trumpf war, dass wir der Linie der Schiedsrichter am heutigen Tag besser folgen konnten als Garbsen und so nehmen wir die Punkte gerne auf unser Konto.

TEAM: Matze, Höhne 2,  Mika, Christian 1, Alex 5, Marc Landeck 7, Rune 8, Torben, Miguel 10, Patrick 2, Finn Ahrens